„The Barber“ eröffnete ersten Shop in Salzburg!

Overhead Salonportrait

„The Barber“ eröffnete ersten Shop in Salzburg am 07. September im Hotel Villa Carlton

Hotel Villa Carlton ist neue Location für THE BARBER in Salzburg

Es tut sich was in Salzburg: Am Mittwoch, dem 7. September 2016 eröffnete der gebürtige Tiroler Sebastian Pfister, THE BARBER, seinen ersten stationären Barber-Shop in der Mozartstadt. Dort geht´s Mann nicht an den Kragen, dafür aber an Bart und Haare.

Im alten Kellergewölbe des bekannten Hotel Villa Carlton, auf insgesamt 120m2 Fläche, gibt´s ab sofort fachmännische Haar- und Bartpflege. Und rundherum die passend maskuline Atmosphäre: Dunkles Holz, eigens angefertigte Barber-Chairs, Interieur im Chesterfield-Stil und eine breite Auswahl an Spirituosen erwartet die „echten Männer“.

Zum Opening kamen unter anderem Daniel Stock (stock resort Zillertal), Georg Fechter (Masters of Dirt), Berti Mielach (Gastronom Salzburg), Andreas Enzenhofer (Kleidermacher), Werner Hanselitsch (Geschäftsführer Gurgler Bergbahnen), Philipp Spängler (Spängler Bank), Angelique Lassiwe (Direktorin Hotel Sacher), Lidwine Clary und Aldringen (AENEA Jewellery) und Seppi Sigl (TRUMER Privatbrauerei).

„Immer wieder habe ich gehört, dass der Gang zum Friseur eher ein Muss als ein Darf für den Mann ist“, so Sebastian Pfister. „Das wollten wir dringend ändern!“ Seit 2014 bietet er unter dem Label „The Barber“ daher spezielle Techniken wie Barttrimmen, Rasur, darunter den Hot Towel-Shave sowie professionellen Haarschnitt exklusiv für Männer an. Und damit zwar die Haare aber nicht die Männer bei ihm zu kurz kommen, hat er sich ein spezielles Konzept für die Salzburger Männerwelt ausgedacht. „Neben perfektem Handwerk ist mir auch eine stimmige Atmosphäre ganz wichtig“, so The Barber. Man sieht sofort was er damit meint. Es wird nämlich sichtlich Wert auf Design gelegt. Neben ausgesuchtem Mobiliar im Chesterfield-Stil wurden eigene Barber-Chairs kreiert und angefertigt und die Wände sind mit dunklem Holz verziert, die das geschichtsträchtige Gewölbe gekonnt in Szene setzen. Auf der „Wall of Game“ prangen Fotos von Kunden, darunter auch viele prominente Gesichter.

Der Barber bietet fachmännische Haar- und Bartpflege an.

Sebastian Pfister (Barber) und Anna Sunshine Sigl.

Ein eigener Barbers Chair wurde kreiert.

Boutiquehotel-Charme trifft traditionelle Barbierkunst

In der früheren Ceconi-Villa, in der das Hotel Villa Carlton beheimatet ist, hat Sebastian Pfister, der auch gelernter Perückenmacher ist, den optimalen Standort gefunden. „Ich habe vor ein paar Monaten, nachdem ich zwei Pop Up-Lokale betrieben habe, gesehen, dass in Salzburg großer Bedarf nach professioneller männlicher Pflege herrscht. Auf der Suche nach einer passenden Location bin ich zufällig auf Anna Sunshine Sigl gestossen. Die Chemie hat gleich gepasst – und die passende Location hatte sie auch im Gepäck“, so Pfister, der sein Handwerk, die Barbierkunst, schon von seinem Großvater gelernt hat.

„Uns verbindet eine große Leidenschaft für das was wir tun. Das erkennt man auch in Anna Sigls Hotel Villa Carlton in jedem kleinsten Detail.“ Sie war sofort von seiner Idee eines Barbier-Shops begeistert. „Ich überlege schon längere Zeit, was in das alten Kellergewölbe der Villa passen könnte. Dort war früher einmal die legendäre Tanzschule Bertlein beheimatet. Jetzt tanzt dort halt „The Barber“. Zwar nicht auf den Köpfen, aber dafür mit Messer, Schere und Rasierpinsel,“ lacht die Hoteliére Anna Sigl. Und neben Trumer Pils mit dem Slowbrewing-Gütesiegel serviert Sebastian Pfister seinen Kunden auch ausgewählte Whiskey- und Rum-Spezialitäten.