Mag. Claudia Brandstätter
GF der Firma bmm GmbH, 8010 Graz
Münzgrabenstraße 131a.

Egal ob Sommerhut, Fahrradhelm, Motorradhelm, Kappe, …  Kopfbedeckungen fordern heraus. Diese sommerlichen Situationen sind zwar nicht neu, genau diese gilt es aber möglichst innovativ zu lösen!

Wie mache ich den Kopf meiner Kunden – egal ob für Mann, Frau oder Kind – bedeckungsfit? Welche Möglichkeiten gibt es? Was ist „in“? Was bedeutet das für die Pflege, für die Haarfarbe, für den Kopfschmuck und für den Haarschnitt? Und welche Produkte sind genau die richtigen?

Obwohl durch Internet-Recherchen, Magazine usw. vieles erfahrbar ist, brauchen Kunden dann doch den individuellen Dialog mit dem Kopfprofi des Vertrauens! Was passt zur eigenen Person? Was passt zu den eigenen Lebensgewohnheiten? Was passt für das eigene Haar? Was ist im doppelten Sinn echt heiß?

Spezielle Herausforderungen ergeben sich bei Mann und Kind – Barthaare, eine empfindliche Kopfhaut oder wenig Haare sind genau jene Punkte, bei denen man Hilfe gerne annimmt!

Der Sommer 2018 macht also den Profi im Salon zum Lebenscoach, dessen Aufgabe es ist, aus einer Funktionslösung einen echten Hingucker zu kreieren, bei dem Wohlfühlen, Bequemlichkeit und Individualität im Mittelpunkt stehen!

Bei so viel Funktion und Besonderheit darf aber eines nicht auf der Strecke bleiben: der gute Geruch, und damit der Sommer 2018 im Gedächtnis bleibt, gilt es den Kopfduft 2018 zu finden!

Die Profis im Salon sorgen dafür, dass Kunden sich im Sommer mit Kopfbedeckungen wohl fühlen und gut aussehen – und legen jetzt schon den Grundstein für „Köpfe im Herbst!“

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here