Haare: A&T Friseure / www.arnoldyundtraub.de/
Fotograf Looks: Stefan Imielski / www.stefan-imielski.com
Fotograf Steps: Harry Stahl / www.harrystahl.com
Make-up: Renata Traupe / www.phoenix-agentur.de
Styling: Friendly Hunting, Woman / Man München
Produktion/Bildbearbeitung: Renata Traupe


Soft Ivory Blonde

Arnoldy & Traub Friseure setzen mit dem Soft-Ivory-Blonde-Look auf leichte Lichtreflexe kombiniert mit einem fedrig- leichten Stufenschnitt. Der klassische Bob wird damit aufgelockert und so auch in 2017 erneut zum Highlight.

Die Farbe

Für den Soft Blonde Look wurde mit zwei verschiedenen Strähnenfarben gearbeitet. Die erste Nuance wurde mit L’Oreal Professionnel Majimeches (6 % Entwickler) gesetzt. Damit wird dem Haar die richtige Leuchtkraft verliehen. Für die zweite Strähnenfarbe kam L’Oreal Professionnel Inoa 9,32 (9 % Entwickler) zum Einsatz, welche dem Look den typischen Elfenbeinschimmer verleiht.


Soft Hazelnut

Für ihren luftig gelockten Soft-Hazelnut-Look machen sich die Haarstyling-Profis von Arnoldy & Traub Friseure den aktuellen Trend des Two Tone Hair zunutze. Dabei werden gezielt gold- und karamellfarbene Reflexe ins dunkelblonde Haar gesetzt, die das Lichtspiel im Haar verstärken und so für optische Highlights sorgen.

Die Farbe

Für den Soft-Hazelnut- Look wurden die Ansätze mit L’Oreal Professionnel Richesse 7 und 7,32 gefärbt. Die leichten Reflexe in den Längen wurden mittels L’Oreal Professionnel Richesse 8,3 und 8,31 erzielt.

7. Nach dem Auskühlen die Wellen mit den
Fingern in Form bringen und mit einem flexiblen Haarspray fixieren.


Soft Irish Red

Rotes Haar ist an sich schon etwas ganz Besonderes … der Eyecatcher-Effekt bei einem Rot in Kupfernuancen ist jedoch noch einmal deutlich stärker. Um den edlen Rotton noch besser zur Geltung zu bringen, stylen die Haarprofis von Arnoldy & Traub Friseure die Frisur einmal als klassische Lockenmähne sowie asymmetrisch zu einer Seite – für einen einzigartigen coolen Look mit Hinguckergarantie.

Die Farbe

Die Ansätze wurden für den Soft-Irish-Red-Look mit L’Oreal Professionnel Richesse 7 und 7,35 gefärbt. Die Längen wurden mit L’Oreal Professionnel Richesse 8,34, Mixtone 46 und Clear durchzogen.


Light Brown

Das Team von Arnoldy & Traub Friseure interpretiert für ihre neue LIGHT Collection die Kultfrisur der 1980er-Jahre ganz neu und transportiert den ikonischen Look luftig leicht ins Jahr 2017 – Ponyfransen, kurzer Oberkopf und schulterlanges Haar am Hinterkopf inklusive.

Die Farbe

Die Ansätze wurden für den Soft-Irish-Red-Look mit L’Oreal Professionnel Richesse 7 und 7,35 gefärbt. Die Längen wurden mit L’Oreal Professionnel Richesse 8,34, Mixtone 46 und Clear durchzogen.

Die Technik hinter der Frisur
  1. Die Haare am Oberkopf werden ab dem Pony bis hin zum Hinterkopf mittels ganz tief geschnittener Point-Cut-Technik in die gewünschte Länge gebracht – für einen fransigen und lockeren Fall. Der Pony wird anschließend über den tiefen Point-Cut angeglichen.
  2. Im nächsten Schritt wird vom Pony angefangen in Fächerform in Richtung Hinterkopf gearbeitet und mit Point-Cut gekürzt, um eine allgemein runde Form zu erreichen. Dabei werden die Seitenpartien nach oben gezogen, für eine starke Stufung. Die restliche Kontur wird via Point-Cuting fransig angeglichen.

Light Long Bob

Der Long Bob gehört seit Längerem zu den It- Looks und hat den Trend der überlangen Haare langsam, aber sicher abgelöst. Die Stylingexperten von Arnoldy & Traub Friseure hauchen dem Long Bob in einem zarten Mittelbraun und leicht fedrigem Schnitt den LIGHT-Touch ihrer aktuellen Styling-Kollektion ein.

Die Farbe

Spielende Lichtreflexe werden bei dieser Long-Bob- Kreation durch Schicht-strähnen in den L’Oreal Professionnel Luo-Color- Nuancen Nr. 8, Nr. 7,1 und Nr. 6 kommen zum farblich sehr nah erzielt. Schichtsträhnen Einsatz, da die drei Nuancen bei einander liegen.

Die Technik hinter der Frisur
  1. Grundlänge durch horizontale Abteilungen im Nacken bestimmen. Alle darauffolgenden Passées bis zum Wirbel auf die Grundlänge angleichen.
  2. Seitenpartien an die Grundlänge des Nackens angleichen.
  3. Konturen durch Point-Cut-Technik weich ausarbeiten.
  4. Pony ebenfalls mit Point-Cut-Technik schneiden.
  5. Das Deckhaar wird zum Schluss horizontal nach oben gezogen und mit Deep-Point- Cut-Technik durchgestuft, um einen lockeren Fall zu kreieren.

Short Cut delight

Im Fokus dieses fedrigen, teilweise mit dem Messer geschnittenen Kurzhaarschnitts aus der neuen Arnoldy & Traub LIGHT Collection steht ein voller Hinterkopf – für frechen und trotzdem femininen Style.

Die Farbe

Spielende Lichtreflexe werden bei dieser Long-Bob- Kreation durch Schicht-strähnen in den L’Oreal Professionnel Luo-Color- Nuancen Nr. 8, Nr. 7,1 und Nr. 6 kommen zum farblich sehr nah erzielt. Schichtsträhnen Einsatz, da die drei Nuancen bei einander liegen.

Die Technik hinter der Frisur
  1. Im Nacken beginnend das Haar in Point-Cut-Technik anstufen und weiter ausarbeiten, um einen schönen Schwerpunkt auf dem Hinterkopf zu behalten. Anschließend den Oberkopf in einer gleichmäßigen Stufung anpassen.
  2. Die seitlichen Konturen sowie der Pony werden dann mit dem Messer geschnitten. Die Seitenpartien werden locker mit Slices (mit der Schere durch das Haar fahren) zum angedeuteten Pagenkopf ausgearbeitet.

Über A&T Friseure

Seit über 20 Jahren gehören Herbert Arnoldy und Gerhard Traub zu den renommiertesten Friseuren Deutschlands. Ihr exklusiver Salon Arnoldy & Traub München im Hotel Bayerischer Hof gehört mit seinem First-Class-Service zu den besten Adressen der Stadt. Durch ihre Philosophie – Persönlichkeit ist Trend – zeichnen sich die beiden Stylisten aus. Das Ziel des Duos ist es, die jeweilige Persönlichkeit zu unterstreichen. Sie sehen sich als Formfinder und Veredler, die mit viel Feingefühl die verborgenen Stärken der Kunden aufspüren, um diese mittels ihrer Hairstylisten-Kompetenz zu unterstützen. Weitere Infos unter www.arnoldyundtraub.de.

- Anzeige -
Roma Inline

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here