„Kompromisslose Performance und brillante Ergebnisse“ – das ist der Slogan von The Color XG®, der neuen demi-permanenten Haarfarbe von Paul Mitchell®. Die neuste Kollektion präsentiert nicht die vier neuen matten Nuancen, mit denen jeder Friseur außerordentliche Farbergebnisse kreieren kann, sondern zeigt auch Haarschnitte, die Weiblichkeit und die Lust auf Haar widerspiegeln.

Lassen Sie sich von der neuen The Color XG® Kollektion inspirieren und zeigen Sie, was 2017 auf dem Kopf angesagt ist!

Hier geht’s zur Produktbeschreibung von The Color XG®


Akii

Color: Savanna Howland

Rezeptur 1
30 g The Color XG® 8MT (8/2) + 45 g 30 Vol. Cream Developer
Rezeptur 2
30 g The Color XG® HLA (12/1) + 1 Tropfen Green Intensifier (/22) + 30 g 40 Vol. Cream Developer
Rezeptur 3
30 g The Color XG® HLA (12/1) + 60 g 40 Vol. Cream Developer

  1. Am Oberkopf mit dem Abteilen beginnen. Das erste runde Segment wird im Bereich der Krone erstellt. Nach unten arbeiten und runde Segmente auf dem gesamten Kopf erstellen. Insgesamt ca. 5 Sektionen.
  2. Mit der Farbauftragung im unteren Segment starten. In der Mitte beginnen und im Uhrzeigersinn um den Kopf herum arbeiten. Nach Wunsch einzelne Locken mit dem Pinsel oder einem Farbschwamm painten.
  3. Rezeptur 1 auf eine große Locke painten. Nach oben hin nurl eicht bestreichen, um einen schönen Übergang zum Ansatz zu erreichen. In den Spitzen für eine gute Farbsättigung sorgen. Bei der nächsten Locke Rezeptur 2 nah am Ansatz bis zu den Längen auftragen und in den Spitzen mit Rezeptur 3 für eine gute Farbsättigung sorgen. Die Rezepturen können wie gewünscht platziert werden, es sollte nur darauf geachtet werden, dass das (farbliche) Gleichgewicht erhalten bleibt.
  4. Jede Locke in eine vorgefaltete Folie einwickeln und weiterhin mit runden Segmenten nach oben zur Kopfform arbeiten.

Lidia

Rezeptur 1
30 g The Color XG 8MT (8/2) + 45 g 40 Vol. Cream Developer
Rezeptur 2
60 g The Demi 8MT + 60 g Processing Liquid

  1. Eine Sektion an der Kontur auslassen und dahinter eine dreieckige Sektion erstellen. Das Haar von der Seite des Scheitels nehmen (Lidia’s war auf der linken Seite).
  2. Im Ponybereich die Sektionen an der Haarlinie auf der linken und rechten Seite weben und Rezeptur 1 auftragen.
  3. Weiterhin die kleine Seite (links) weben. Eine Sektion zwischen jeder Folie auslassen, damit das Haar dort den Naturton behält. Bis zur Mitte des Hinterkopfes damit fortfahren. Wieder auf der rechten Seite bis zur Mitte des Hinterkopfes (oberhalb des Okzipitalknochens) fortfahren.
  4. Von der dreieckigen Sektion oberhalb des Scheitels, horizontale Sektionen toupieren, um den natürlichen Ansatz zu schützen. Rezeptur 1 auf Längen und Spitzen auftragen. Im gesamten Dreieck damit fortfahren (ca. 4-5 Sektionen).
    Tipp: Ein Teasy-Highlight wird wie folgt toupiert:

    • Sektion nehmen und bei hoher Anhebung mit maximaler Spannung an den Spitzen halten.
    • Den Stielkamm an Spitzen oder Längen anlegen und das Haar nach unten zum Ansatz toupieren.
    • Folie anlegen, Farbe auftragen, Folie falten und Kamm entfernen.
  5. Das zwischen den Folien liegende Haar vor den Ohren zusammenfassen und an den Spitzen zu einer Sektion toupieren. Rezeptur 1 auftragen. Auf beiden Seiten wiederholen.
  6. Auf das übrige Haar, das nicht in Folien gefaltet ist, Rezeptur 2 auf Längen und Spitzen auftragen und bis zur Folie nach oben leicht aufstreichen, um harte Linien zu vermeiden.

 

- Anzeige -
GisMay

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here