dm – hier bin ich Mensch, hier arbeite ich

Overhead 0 Comments

hier bin ich Mensch, hier arbeite ich

dm sieht sich auch als Dienstgebermarke. Mit 1294 Stylisten und 233 Friseurlehrlingen ist dm somit größter Ausbildner Österreichs in der Friseurbranche. Unter der Leitung von Kreativdirektor Helmut Maier hat man für die duale Ausbildung ein einzigartiges System entwickelt. In den 179 dm-Salons werden jährlich 110 Lehrlinge aufgenommen.

Die ersten zwei Wochen der Lehrzeit dienen der Gewöhnung an den Arbeitsalltag. Hier beginnt man auch schon die dm-Qualitätsstandards zu verinnerlichen. In der Praxis beginnen unter anderem einfache Rezeptionsarbeiten, Kundenbegrüßung, Terminvergabe, richtiges Telefonieren, Mitarbeiterauftritt, Haar- und Kopfhautanalyse, Haarewaschen bis hin zur Verwöhnwäsche mit Kopfmassage und Produktschulungen, erstes Kennenlernen und Anwenden der Haarfarben sowie Wimpern und Augen- brauen färben. So können die angehenden Friseure rasch in den Studioalltag integriert werden und gleich aktiv mitarbeiten.

Die dm-Studioleiter und dm-Friseure kümmern sich um die Ausbildung im Salon. Neben der Berufsschule haben die Jungfriseure im ersten und zweiten Lehrjahr 16 Akademie-Schulungstage für Schnitt und Coloration in den österreichweit sieben dm-Akademien. Hier kümmern sich elf Qualitätstrainer und sechs Teilzeittrainer darum, dass die jungen dm-Talente die 16 Basishaarschnitte und die neun Färbetechniken sowie Fön- und Stylingtechniken laut dem von dm selbst entwickelten Ausbildungsplan beherrschen.

[bsa_pro_ad_space id=11]

Dazu kommen die Ausbildungsmappe mit allen theoretischen und fachlichen Inhalten sowie Schnitt- und Färbetechnikanleitungen. Sowie die dm-interne App mit allen Anleitungen und Step-by-step-Videos der Ba- sishaarschnitte und dm Trendkollektionen.

„Realistisches Ziel ist es”, so Kreativdirektor und Mastermind Helmut Maier,” dass unsere Lehrlinge ab Ende des zweiten Lehrjahres selbständig im Salon waschen, färben, schneiden, fönen und stylen können. So sind sie zur Kundenbedienung v oll einsetzbar. Ab da stehen ihnen auch alle Module aus dem dm Seminarkalender frei wählbar zur Verfügung, um ihr Fachwissen ständig weiterzuentwickeln. Hier werden auch alle Kosten von dm übernommen. Über tausend Aus- und Weiterbildungstage waren das 2016.”

Zwei Mal im Jahr entwirft und fotogra ert das 14-köp ge Kreativteam eine neue Trend Kollektion. Für all das gibt es Step-by-step-Handbücher und Videos. Diese Videos können alle dm-Mitarbeiter über die dm-interne App abrufen und so jederzeit üben.

„Wir befinden uns noch immer am Anfang einer langen Reise und entwickeln uns ständig weiter”, sagt Kreativdirektor Helmut Maier,” unsere sehr gut ausgebilde- ten Mitarbeiter, die täglich in den 179 dm-Studios Kundenwünsche veredeln, sind die Basis einer perfekten Dienstleistung, die unsere Kunden begeistert.”

DIE 7 DM FRISEUR AKADEMIEN:

  • Bad Vöslau • Wien
  • Pasching
  • Graz
  • Villach
  • Salzburg Wals • Innsbruck

DM SEMINARKALENDER:

  • Basis 10 Tage Qualitätsdurchgang
  • Schnitt
  • Coloration
  • Trendkollektionen
  • Motivation
  • Kommunikation
  • Beratung Verkauf
  • Hochsteckfrisuren für Braut und Ball
  • Persönlichkeitsbildung
  • Führungsseminare

Kreativteam

Helmut
Maier

„Wir waren beim Austrian Hairdressing Award 2017 das meist nominierte Team. Elf Nominierungen und der Award in der Kategorie Color durch Renate Harrer, dm Friseurstudio Gratwein, bestä- tigen uns, dass wir auf dem richtigen Weg sind.”Helmut Maier

Susanne
Forobosko

Manuela
Fortunat

Manuela
Haberl

Renate
Harrer

Susanne
Höhenberger

Katharina
Lusser

Igor
Miskulin

Maria
Moser

Anna
Reiter

Yvonne
Scheibelreiter

Jennifer
Schwarz

Christian
Wilhelmstötter

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.