Neue Natürlichkeit

Neue Natürlichkeit

Eugene Souleiman kreiert für ACNE F/S18 einheitliche Einzigartigkeit


Ein Klick aufs Bild öffnet das Album

Credits: Hairstyling von Eugene Souleiman, Wella Professionals Global Creative Director und ghd Ambassador

Backstage @ Acne Studios mit Eugene Souleiman, Wella Professionals Global Creative Director und ghd Markenbotschafter

Acne Studios präsentierte mit der F/S18-Kollektion bei der Paris Fashion Week eindrucksvolle Einzelteile, jedes mit seinem ganz eigenen Statement: Jacken, Hemden, Hosen mit hoher Taille, transparente Kleider. Die Stoffe schienen einfach, waren aber oft behandelt oder verziert. Der Optimismus der “Acid-Bewegung“ vermischte sich mit an Second-Hand-Mode erinnernden Akzenten. Immer wieder waren Satinshirts zu sehen – stets mit übergroßem, spitzem Kragen, der die Botschaft der Einzelteile unterstrich. Mules mit Blockabsatz waren mit Leder-Patchwork kombiniert, während High-Heels mit Riemchen eher Vintage-Charakter hatten.

„Die Arbeit von Acne Studios basiert auf einer Attitüde, und in dieser Saison wollte ich das Outsider-Dasein genauer erforschen. Die Stücke sind individuelle Einzelteile, wie zufällig gewählt, Looks voller Charakter, die Spaß machen sollen," so Jonny Johansson, Acne Studios Creative Director. Auch im Casting der Models und allem, was die Show umgab, war der Gedanke der ‚Einzelteile‘ zu spüren.

Eugene Souleiman wählte einen mühelosen, aber durchdachten Ansatz für das Styling. Dabei wurde der individuelle Stil der Models berücksichtigt, um ihre innere Lässigkeit zu betonen. „Die Looks sind genau durchdacht, umfassen aber viele subtile Nuancen im Styling der Haare und der Auswahl der Mädchen. Sehr französisch, wie ich finde. Der Style wirkt absolut mühelos."



Die Technik:

Eugene kreierte keinen spezifischen Look, sondern einen coolen Vibe, der sich durch die gesamte Show zog und Inspiration aus vielerlei Quellen zog – von The Ramones, Tarantino-Filmen und den Präraffaeliten. Jedes Model wurde als Individuum interpretiert. So entstanden verschiedenartige Looks, je nach Haartextur und Style.

Zunächst wurden krause Haarspitzen mit EIMI Perfect Me gebändigt. Eugene legte das Haar um das Gesicht, wobei er sich an der Rundung des Kopfs orientierte, um einen hübschen Bogen und eine jungenhafte Form entstehen zu lassen. Durch gezieltes Auflockern einiger Partien sorgte er dann für einen zerrütteten und somit cooleren Charakter.

Image
EIMI Perfect Me
Image
EIMI Sugar Lift

Für ein noch zerzausteres Finish wurde etwas EIMI Sugar Lift über das Haar gesprüht. So entstand der Eindruck, dass die Models diesen Look im Alltag getragen hatten. „Wie man sehen kann, habe ich dem Haar eine runde Form gegeben. Ich bin begeistert, wie leicht fliegend und zerzaust es aussieht. Um das zu betonen, habe ich etwas EIMI Sugar Lift aufgesprüht, es eine Minute einwirken lassen und dann das Haar nochmals durchgeföhnt.“

Um den Style stark wirken zu lassen, wurden Texturnuancen mit EIMI Sugar Lift eingearbeitet. „Das wirkt aus meiner Sicht einfach cooler. Und coole Looks sind bei einer Show wie dieser einfach perfekt. Normalerweise kreieren wir für Acne eher minimalistische Hairstyles, aber in dieser Saison ging es mehr um Lifestyle.“