Die Step-by-Step Anleitung zum perfekten Opernball-Look

Glanzvoller Rahmen für die Swarovski Tiara von Donatella Versace: Die Rheintöchter aus Richard Wagners Oper „Rheingold“ sind Inspiration für das Debütantinnen-Styling 2019

Als offizieller Styling-Partner des Wiener Opernballs zeichnet der Steinmetz-Bundy Privatsalon für die Frisur der 150 Debütantinnen verantwortlich. Hannes Steinmetz lässt sich für das Styling vom Opernball Thema „Rheingold“, und besonders von den drei Rheintöchtern – Woglinde, Floßhilde und allen voran Wellgunde – inspirieren. Gleichzeitig orientiert sich der Look am Stil von Donatella Versace und übernimmt den charakteristischen Mittelscheitel als zentrales Element des Stylings. Die moderne Interpretation der Wellgunde präsentiert sich mit gewelltem, hochgestecktem Haar in natürlicher Bewegung – gekonnt fixiert, damit der Look verlässlich hält und sich die Debütantinnen beim Ball der Bälle ganz unbeschwert dem Tanzen und den Blicken eines Millionenpublikums hingeben können.

Welche Inspirationsquellen sich im Styling wiederfinden und was entscheidend für die Umsetzung des Looks ist, erklärt Hannes Steinmetz, Geschäftsführer des Steinmetz-Bundy Privatsalons: „Dass Donatella Versace die Swarovski Tiara 2019 entworfen hat, kommt mir sehr entgegen, da ich in Wien schon einige Versace Modeschauen frisiert habe und den Stil daher gut kenne. In den aktuellen Versace Laufsteg Shows spielt der Mittelscheitel immer wieder eine charakteristische Rolle, daher habe ich dieses Element als Grundlage des Debütantinnen-Stylings übernommen. Als Opernliebhaber gefällt mir die Idee, dass ein Opernthema das Leitmotiv des Opernballs bildet. Beim „Rheingold“ hat mich die Figur der Wellgunde, die in den letzten 150 Jahren sehr unterschiedlich dargestellt wurde, in ihren Bann gezogen. All diese Überlegungen sowie die Motive wie Rhein-Fluss, Wasser und Wellen beziehe ich in den Entwurf der Debütantinnen-Frisur mit ein und inszeniere für den Opernball eine moderne Interpretation der Rheintochter Wellgunde.“

Die Step-by-Step-Anleitung für die handwerklich perfekte Umsetzung der Frisur:

Die Frisur der Debütantinnen des Opernballs 2019 präsentiert sich vom Versace-typischen Element des Mittelscheitels ausgehend mit natürlich bewegtem Haar. Die Seitenpartien sind locker fließendend und gehen harmonisch in einen hochgesteckten Chignon mit kunstvoll-welligen Akzenten, die mit dem ghd platinum+ Styler geformt werden, über.

„Entscheidend ist, dass der Look total natürlich wirkt, aber gleichzeitig enorm haltbar hochgesteckt wird, damit die Frisur ihre Form den ganzen Ballabend über sicher behält“, empfiehlt Hannes Steinmetz.


Credits zum Styling der Debütantinnen des Wiener Opernballs 2018:

Hair: Hannes Steinmetz, Steinmetz-Bundy Privatsalon
Products: Sebastian Professional
Styling-Equipment: ghd good hair day
Fotos: Swarovski / Jürgen Hammerschmid

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here