Eine Woche voller Fashion, Beauty und Style – das ist die Fashion Week Berlin. Vom 03. bis 07. Juli zeigten zahllose Designer in der Hauptstadt ihre Vision davon, wie Mann und Frau im Sommer 2019 gekleidet sein sollten. Weil ein toller Look nicht nur über textile Kreationen lebt, darf die passende Frisur und ein abgestimmtes Make-up nicht fehlen. Anja Gockel, die Designerin des Jahres 2017 (VDMD) setzte für ihre Show im Adlon Kempinski am Brandenburger Tor wieder auf Paul Mitchell® als starken Beautypartner! Die dritte gemeinsame Show stand unter dem Motto „EVE“ und die von den Paul Mitchell® Profis entwickelten Looks setzten diese Botschaft und die Mode von Anja Gockel perfekt in Szene.

EVE = Empowerment + Vision + Equality

Großzügige Silhouetten, starke Farben und berauschende Musik prägten die Laufsteg-Show. Frisur und Make-up griffen diese Stimmung auf: die Flecht-Elemente erinnerten an urbane Tribal Braids, der Look für die „moderne Eve“. In Kombination mit voluminösen Wellen und Locken, vermittelte der Look das Gefühl von Stärke, natürlicher Weiblichkeit und luxuriösem Glamour. Das Make-up setzte Akzente in kräftigen Pink-Nuancen und bestach durch den sonst extrem zurückhaltenden Einsatz von Farbe. „No Make-up Skin“ ist DER Trend 2019 – die Foundation perfektioniert den Teint, ölige Partien und kleine Makel wie Augenschatten werden mattiert und abgedeckt, strahlende Highlights auf den Wangenknochen runden das Bild ab. Lippen und Wimpern bleiben natürlich.

Anja Gockel: „Ich möchte mit meiner Kleidung die Frau stärken, um ihre individuellen Lebensvisionen zu realisieren. Wir als Frauen haben die Verantwortung, unserem geschenkten Charisma zu folgen, unseren Begabungen entsprechend zu agieren.“

Die Veranstaltung war offizieller Fashion Week Partner des Fashion Council Germany.


Das Fashion-Team in Berlin

Hair: Alona Heymann, Andy Grimm, Bjoern Mentler, Chris Exner, Felix Saringer, Max Mattusch.

Make-up: Boris Rieker, Linda Tan, Nadine Nagysombaty, Stephanie Lang, Svenja Bontjes, Ullrich Remus.

 


Step-by-Steps Hair

Die moderne Eve ist stark, unabhängig, ihrer Zeit voraus und gleichberechtigt. Übersetzt in Hairstyle heißt das viel Volumen, feminine Locken und Wellen sowie urbane Flecht-Elemente. Vereint wird, was eigentlich nicht zusammen passt, denn Konventionen sind veraltet und passen nicht zur Frau von morgen.


Step-by-Steps Make-up

Der Look ist eine Symbiose aus zwei großen Trends: No Make-up Skin und Statement Eyeshadows – sprich: strategisch platzierten Lidschatten. Diese eigentlich sehr widersprüchlichen Styles ergänzen und verstärken sich, durch ihre Gegensätzlichkeit. Pink ist 2018/2019 sowohl in Fashion als auch Beauty international absoluter Trend und bringt Energie und Frische für einen selbstbewussten Look.

  1. Grundlage ist ein perfektes Hautbild. Dafür den Skin Refining Face Primer verwenden, anschließend BB Cream in Kombination mit der Fluid Foundation auftragen. Augenschatten und Rötungen kaschieren.
  2. Augenbrauen mit dem Brow Kit Powder & Wax betonen. Die Brauen mit einem Brauenbürstchen nach oben bürsten.
  3. Auf das bewegliche Lid einen intensiven Pinkton geben und nach außen zur Schläfe soft und gleichzeitig flächig verblenden.
  4. Auf den Wangen in der gleichen Nuance einen Hauch von Frische erzeugen. Hierfür einfach mit dem Rest Farbe, der noch auf dem Pinsel ist, zart über die Wangen fahren.
  5. Um mehr Tiefe beim Augen Make-up zu erzeugen, eine zweite Pinknuance mit mehr Rotpigmenten in der Lidfalte auftragen und verblenden.
  6. Mit einem angefeuchteten Eyelinerpinsel die ersten 1-2 cm der Augenbraue mit dem roten Pinkton akzentuieren.
  7. Unterhalb der Augenbraue auf dem Brauenbogen sowie auf den Wangenknochen und dem Lippenherz mit Sparkle Powder in „Pink Champagne“ einen strahlenden Glow erzeugen.
  8. Lip Volume Maker flächig auf den Lippen auftragen um das Volumen zu boosten.
  9. Wimpern mit einer Wimpernzange in Form bringen.
  10. Ölige Stellen mit dem HD Finishing Powder selektiv mattieren. Fixing Powder als Finish verwenden.

Backstage Bilder

- Anzeige -
Roma Inline

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here