Am 5. Juli 2018 fand die feierliche Einweihung des neuen Firmengebäudes der ESTEL Europe GmbH in Markranstädt bei Leipzig statt. ESTEL Mitarbeiter aus Deutschland, Österreich und Polen feierten mit Jens Wilde und Lev Okhotin den Erfolg der letzten Jahre.

Die Räume des Leipziger Vertriebsbüros platzten zuletzt aus allen Nähten und auch das Lager in Zeitz war nach mehreren Erweiterungen schlicht zu klein geworden: Für ESTEL war es an der Zeit, sich zu vergrößern. Das perfekte Objekt fanden Jens Wilde, Geschäftsführer der ESTEL Europe GmbH, und sein Team in Markranstädt im Landkreis Leipzig.

„Als ich das Gebäude mit seinen drei riesigen Lagerhallen zum ersten Mal besichtigte, war ich sicher: Hier haben wir Platz für die nächsten 100 Jahre“, so Jens Wilde. Auch Lev Okhotin, Firmengründer und Generaldirektor aus Sankt Petersburg, zeigte sich sehr zufrieden mit dem neuen Objekt. Seine erste Frage lautete allerdings: „Jens, wie lange werden die Lagerräume reichen? 10 Jahre?“ So ist das, wenn russische und deutsche Denkweisen aufeinandertreffen. Wirft man jedoch einen Blick auf die Erfolgsgeschichte von ESTEL, überrascht Lev Okhotins Frage nicht.

Chronik einer jungen Marke aus Sankt Petersburg

Die Ursprünge von ESTEL lassen sich in die kleine Küche einer winzigen Wohnung in Sankt Petersburg zurückverfolgen. Lev Okhotin, frisch diplomierter Chemiker, hat einen Traum: Er möchte einer jungen Dame beweisen, wie sehr sie im Unrecht ist mit ihrer Überzeugung, Russen könnten keine gute Haarfarbe herstellen. Unzählige Nachtschichten und mehr als 2000 Rezepturen später hat er es geschafft: Unter dem Markennamen ESTEL bringt er seine erste Haarfarbe auf den Markt. Sie umfasst 15 Nuancen und ist zunächst nur für Heimanwendung gedacht.

Seit diesen ersten Gehversuchen im Jahr 2000 ist viel passiert: Lev Okhotin und sein immer größer werdendes Team entwickeln ein umfangreiches haarkosmetisches Vollsortiment und etablieren einen Fachservice, der sowohl technisch als auch künstlerisch auf höchstem Niveau arbeitet. 2010 ist ESTEL in Russland Marktführer im Segment Haarfarben und zählt zu einer der führenden friseurexklusiven Marken in Osteuropa. Mit Gründung der ESTEL Europe GmbH Ende 2010 in Leipzig folgt der Schritt auf den westeuropäischen Markt.

ESTEL Europe: Gemeinsam erfolgreich

„Die tolle Entwicklung, die wir in Deutschland, Österreich und Polen realisieren konnten, verdanken wir in erster Linie den Menschen hinter der Marke ESTEL“, fasst Jens Wilde die vergangenen knapp acht Jahre zusammen. Sein Dank richtet sich an die Außendienstmannschaft sowie die Mitarbeiter aus Innendienst, Marketing, Fachservice und Logistik. „Ohne die herausragenden Leistungen und das perfekte Zusammenspiel aller Abteilungen wäre all dies hier nicht möglich gewesen.“

Der Erfolg von ESTEL Europe ist ohne Frage das Ergebnis gelungener Teamarbeit. Und doch steht bei den Feierlichkeiten am 5. Juli ein Bereich mit seiner Performance und seinen Neuerungen besonders im Fokus: die hauseigene Logistik unter der Leitung von Iuliia Protciuk.

Moderne Logistik, zufriedene Kunden

Nachdem das Vertriebsbüro bereits im Januar 2018 nach Markranstädt umzog, nahm im März auch die Logistikabteilung ihre Arbeit am neuen Standort auf. „Der Umzug hat es uns ermöglicht, die Kommissionierfläche von der Lagerfläche zu trennen. Wir konnten unsere Kommissionierroute gemäß dem Prinzip der kürzesten Wege optimieren und arbeiten dank moderner Durchlaufregale strikt nach dem Grundsatz ‚First manufactured – first out‘“, erklärt Iuliia Protciuk.

Welchen Stellenwert eine gut funktionierende Logistik heutzutage hat, weiß sie genau: „Unsere Kunden erwarten zu Recht nicht nur Top-Produkte. Sie erwarten Top-Produkte, die in kürzester Zeit und in makellosem Zustand angeliefert werden. Das zu gewährleisten, ist Ziel und Anspruch unserer täglichen Arbeit.“

Die ESTEL Europe GmbH arbeitet mit zuverlässigen und schnellen Transportpartnern zusammen. Und auch die Mitarbeiter im ESTEL Europe Zentrallager sind schnell: „Wir garantieren, dass alle Bestellungen, die bis 13:30 Uhr bei uns eingehen, noch am selben Tag bearbeitet werden“, sagt Iuliia Protciuk. Die interne Kundenlaufzeitstatistik spricht für sich: In 96 % der Fälle erhalten Kundinnen und Kunden aus Deutschland ihre Ware bereits am nächsten Tag.

- Anzeige -
Roma Inline

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here