Viele von Euch stellen uns die Frage, ob L´Oreal die Anzahl der Kundenbetreuer verringert. Dazu haben wir mit Christophe Schmutz, L´Oreal Professionelle Produkte, gesprochen.

Christophe Schmutz

OH: Die Branche ist in Erwartung, was sich da Neues bei L´Oreal tut. Man hört so Einiges.

Christophe Schmutz: Mit dem Ziel, in einem anspruchsvollen Marktumfeld den Bedürfnissen der L’Oréal Friseurpartner zu entsprechen, um gemeinsam nachhaltig zu wachsen, wird L’Oréal Professionelle Produkte mit einer Neuorganisation ab April 2018 die Weichen für die Zukunft stellen. Im Fokus steht dabei die Kundenorientierung durch die Konzentration auf das emotionale Erlebnis der Konsumenten, um unseren Partnern eine noch bessere Betreuungs- und Beratungsqualität anbieten zu können. Ein neu geschaffenes Business Development Team wird unsere Friseurpartner unterstützen, das emotionale Erlebnis der Konsumenten mit dem 360° Erfolgskonzept Salon Emotion in den Mittelpunkt zu stellen, um ihr Business nachhaltig zu entwickeln.

OH: Bleibt der Außendienst in gleichbleibender Anzahl im Dienste der KundInnen?

Christophe Schmutz: In allen Bereichen werden durch die neue Struktur vorhandene Kompetenzen bei gleichbleibender Vertriebsteamsgröße besser genutzt, Abstimmungswege verkürzt und Verantwortlichkeiten gebündelt. Ich bitte um  Verständnis, dass wir die Details erst Mitte März bekannt geben können, nachdem wir zuerst unsere Friseurpartner informiert haben.


Mehr darüber in Eurer März-Ausgabe von OVERHEAD

- Anzeige -
Roma Inline

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here